Auf Winterreise |

Schlippenbach & Freunde in der Altstadtschmiede

Recklinghausen, 27.11.2017 | Der Pianist Alexander von Schlippenbach ist einer der herausragendsten Vertreter einer eigenständigen, freien Jazzszene in Deutschland. Seit über 50 (!) Jahren ist er mit dem Globe Unity Orchester unterwegs und hat auch in kleineren Formationen Jazzgeschichte geschrieben. So geht er beispielsweise alljährlich mit seinem legendären Trio auf eine „Winterreise“. Die von ihm organisierte Tour führte aktuell nach Luxemburg, Wien, Zürich, Amsterdam, München, Genf und macht am Donnerstag, 30.November Station in der Altstadtschmiede Recklinghausen.

Schlippenbach ist in Recklinghausen übrigens kein Unbekannter mehr. Vor gut einem Jahr gab er eine vielbeachtete Hommage an den großen Thelonious Monk. Der kommende Auftritt am nächsten Donnerstag folgt der Dramaturgie der beliebten Jazzsessions in der Schmiede. Zum Schlippenbach-Trio mit Evan Parker, Tenorsaxofon und Paul Lytton, Schlagzeug, der für den erkrankten Paul Lovens einspringt, gesellen sich nach dem Trio-Konzert und einer Pause Stefan Werni am Kontrabass, Katrin Scherer, Altsaxophon, Ove Volquartz, Bassklarinette und Ingo Marmulla an der Gitarre. Da alle Beteiligten einschlägige Erfahrung mit freien Jazzformen haben, dürften aufregende Konstellationen vorprogrammiert sein. Auf jeden Fall wird es ein spannender Abend für beide Musikergruppen - und natürlich auch für das Publikum, das an diesem Abend etwas anderes als gängige Standards geboten bekommt.

Donnerstag, 30. November, Beginn 20:30 Uhr