Das domicil feiert 50. Geburtstag |

Tag der offenen Tür und Jubiläumskonzerte

Dortmund, 14.03.2019 | Gestern vor genau 50 Jahren eröffnete der Jazzclub domicil in Dortmund seine Pforten – damals noch in einem Keller an der Leopoldstraße! Im Jahr 2005 verließ die - längst international renommierte - Spielstätte ihr Kellerdasein und zog in ein ehemaliges Lichtspielhaus mitten in der City an der Hansastraße. Die Planungs- und Umbauzeit hatte mehrere Jahre gedauert und wäre ohne viel ehrenamtlichen Einsatz nie möglich geworden.

Ab Freitag wird die Erfolgsstory dieser tonangebenden Jazzspielstätte im Ruhrgebiet groß gefeiert: Es beginnt mit einer großen Party im Clubraum – natürlich mit Liveband, außerdem sind alle Musikerinnen und Musiker zur Jubiläums-Jamsession herzlich willkommen! Am Samstag öffnet das domicil bereits nachmittags zu einem Open House: Im ganzen Gebäude ist Tag der offenen Tür, es gibt weitere Jazzsessions, aber es werden auch viele Informationen, Fotos und Erinnerungen präsentiert. Auch gibt es eine Vorschau auf das große Buchprojekt „Ein halbes Jahrhundert Jazz“. Die Veröffentlichung des Sammelbandes soll im Mai erfolgen.

In den kommenden Wochen gereichen viele hochkarätige Konzerte diesem runden Jubiläum zur Ehre: Am kommenden Donnerstag, 21. März gibt sich Joachim Kühn die Ehre, um der Musik seines Freundes und Gefährten Ornette Coleman auf die Spur zu gehen. Den zweiten Teil des Abends bestreitet „The Dorf“, jenes Kollektiv aus 25 Musikerinnen und Musikern aus dem Ruhrgebiet und NRW unter Leitung von Jan Klare. Am 28.März. gibt sich der aktuelle Westfalenjazz-Preisträger Florian Walter die Ehre.

Sämtliche Termine und weitere Infos www.domicil-dortmund.de