Folkwang Preise 2021 verliehen |

"Exzellente Eigenarbeiten!"

Essen, 17.12.2021 | Einmal im Jahr würdigt die Gesellschaft der Freunde und Förderer der Folkwang Universität der Künste e. V. (GFFF) herausragende Studierende für ihre künstlerischen und wissenschaftlichen Arbeiten und vergibt die begehrten Folkwang Preise. Die besondere Auszeichnung spiegelt auch in diesem Jahr die große künstlerische und wissenschaftliche Bandbreite an Folkwang wider. So würdigte die Wettbewerbsjury in 2021 gleich zehn exzellente Eigenarbeiten von Studierenden in sechs Sparten: Jazz, Musik, Darstellende Kunst, Jazz, Musikwissenschaft, Gestaltung sowie Theorie und Geschichte der Fotografie.

Am gestrigen Montag, 13. Dezember, wurden die mit jeweils 2000 Euro dotierten Folkwang Preise sowie drei Sonderpreise im Rahmen einer internen Feier im Pina Bausch Theater am Campus Essen-Werden verliehen. „Wir freuen uns sehr, dass die Auswahlspiele und Jurysitzungen zum Folkwang Preis trotz Corona-Bedingungen auch in diesem Jahr durchgeführt werden konnten. Und dies sogar bereichert um eine neue Sparte: den Gisèle-Freund-Preis für Theorie und Geschichte der Fotografie“, so Prof. Dr. Andreas Jacob, Rektor der Folkwang Universität der Künste. „Mit ihm würdigen wir herausragende fotowissenschaftliche Qualifikationsarbeiten, die an Folkwang entstanden sind.“ Dieser mit 2000 Euro dotierte und im zweijährigen Turnus vergebene Preis wird von Prof. Ute Eskildsen und Prof. Timm Rautert – zwei namhaften Folkwang Fotografie Alumni - gestiftet und ist benannt nach der Fotografin und Fotohistorikerin Gisèle Freund.
Im Zuge der Folkwang Preise wurden auch drei weitere mit jeweils 1000 Euro dotierte Sonderpreise vergeben. So der Ingrid Girardet Förderpreis für junge Talente, der Dr. Alfred Hoff Sonderpreis zur Förderung junger Pianisten sowie der Tanzpreis der Josef und Else Classen Stiftung. Insgesamt überreichten Prof. Dr. Andreas Jacob und Henning R. Deters, Vorsitzender der GFFF, 16 Urkunden für die beteiligten Studierenden.
„Auch in diesem Jahr zeigen die Preisträgerinnen und Preisträger wieder mit hochkarätigen Beiträgen die große künstlerische und wissenschaftliche Vielfalt der Folkwang Studierenden", so Henning R. Deters.

Seit 1958 stiftet die Gesellschaft der Freunde und Förderer der Folkwang Universität der Künste e. V. jährlich Folkwang Preise in unterschiedlichen Sparten. Ob Pina Bausch in der Kategorie Tanz (1958) oder Fotojournalist Guido Mangold (1960) in der Sparte Fotografie: In die Riege der ausgezeichneten Studierenden reihen sich viele berühmte Namen ein, die einst an der Folkwang Universität der Künste ihren Abschluss gemacht haben.

Alle Folkwang Preisträger*innen 2021 im Überblick:

In der Sparte Jazz
_Orest Filipov und Nicklas John (N.O. Trio)

In der Sparte Musik
_Yong-Gi Woo (Klavier | Klasse Prof. Bozhanov)
_Denis Iakovlev † (Schlagzeug | Klasse Prof. Pattmann), posthum verliehen

In der Sparte Darstellende Kunst
_Damian Popp (Regiearbeit „NINA – ein filmisches Spiel")
_Elina Brams Ritzau mit Bruna Cabral und Jakob Jentgens (Artist Diploma Arbeit „Vacation from love“)


In der Sparte Musikwissenschaft:
_Lena Alfter (MA Historische Musikwissenschaft und Instrumentalausbildung Klavier)

In der Sparte Gestaltung
_Wiebke Meischner (Fotografie)
_Antonia Bischke (Kommunikationsdesign)
_Valentin Lude (Industrial Design)

Gisèle-Freund-Preis für Theorie und Geschichte der Fotografie
_Matthias Pfaller (Dissertation "The National Paradigm as a Provocation to the Historiography”)

Die diesjährigen Sonderpreisträger*innen sind:

Ingrid Girardet Förderpreis für junge Talente
_Patricia Vörös (Trompete | Klasse Prof. Vukobratovic)

Dr. Alfred Hoff Sonderpreis zur Förderung junger Pianisten
_Shinyoung Lee (Klavier | Klasse Prof. Kawamura)

Tanzpreis der Josef und Else Classen Stiftung
_Jennie Boultbee (Masterstudiengang Tanzkomposition | Interpretation)