#heimatklänge 2021 /2 by FineArtJazz

"EIN GLÜCKSFALL FÜR DEN JAZZ" |

Grégory Privat in Dorsten

Dorsten, 12.10.2021 | Er ist ein Glücksfall für den Jazz. Grégory Privat, auf Martinique aufgewachsen und heute in Paris lebend, gilt mit seinem eigenen Trio unter Kennern der Jazzszene als absoluter Geheimtipp. Dieses glänzend besetzte Trio (Chris Jennings am Bass und Tilo Bertold Drums) gehört in jeden persönlichen Kalender.

Die von der mitreißenden, traditionellen Musik Martinique's beeinflussten Kompositionen sind vergnügt, hoch melodiös, streckenweise rockig und haben Groove. Dieses Trio am 29.10.2021 im Gemeinschaftshaus Wulfen live zu erleben ist nicht nur was Besonderes, sondern ein Ereignis.

Grégory Privat ist ein Erdenbürger, der ganz bewusst im irdischen Hier und Jetzt Musik für diesen Planeten spielt. Die Offenheit, Fabulierlust und unvoreingenommene Leichtigkeit seiner Erzählungen reicht über alles hinaus, was man von einem Piano Trio erwarten kann. Grégory Privat wollte für sein Trio neue Aufstellungen und Möglichkeiten finden. So klingen die drei Musiker in jedem Song wie eine andere Band, und trotzdem ist ihre dominante musikalische DNA fortwährend spürbar.

In Zeiten zunehmender Abgrenzung brauchen wir Musik, die die Tür wieder ein Stück aufstößt und uns Mut und Zuversicht verleiht. Der aus Martinique stammende und in Paris lebende Pianist Grégory Privat beschenkt uns mit solch einem Sound auf seinem neuen Album „Soley“.

LineUp: Grégory Privat (Piano, Keys, Vocals), Chris Jennings (Kontrabass) und Tilo Bertold (Drums, Effekte)

Tickets unter: https://publicjazz.de/schedule/gregory-privat/