CD-Besprechung

​Daniel Erdmann & Aki Takase |

Isn`t it romantic?

Text: Stefan Pieper

Berlin, 18.06.2021 | Der Saxofonist Daniel Erdmann und die Pianistin Aki Takase kennen sich schon lange. Erdmann, der soeben mit dem Deutschen Jazzpreis ausgezeichnet wurde, hat früher im Takases Sextett mitgespielt. Der Wunsch, endlich mal etwas im Duo zu machen, bestand schon lange. Im letzten Jahr brach durch die Auftrittsverbote auch für die beiden eine künstlerische Zwangspause herein. Aber kreative Menschen beherrschen die Kunst, aus der Not eine Tugend zu machen...

Der Saxofonist, der bevorzugt in Frankreich lebt und die Pianistin, die in Berlin beheimatet ist, besannen sich auf ihr noch realisiertes Projekt und nutzen, wie viele auch, auf die digitalen Möglichkeiten: Die meisten Probesessions für das neue Duoalbum haben im Internet stattgefunden. Dies zog sich über drei Monate hin - dann war die Zeit reif für Aufnahmesessions, für die es die beiden nach Budepest zog. Eigentlich hätte als Krönung noch ein Konzert in der Kölner Philharmonie stattfinden sollen. Warum dies nicht passierte, braucht nicht ausgesprochen zu werden...

Man merkt und hört, dass hier nicht einfach spontan drauflos improvisiert wird, sondern dass hier kompositorische Bögen, ja, Architekturen über längere Prozesse gereift sind. Beide werfen individuell ausgeformt ihre Personalstile in die Waagschale - der Spaß wächst, je mehr der Diskurs in Fahrt kommt. Die erste Nummer wirkt wie eine freudvolle Begrüßung unter Freunden mit ihrer heiter-verspielten, manchmal an Thelonious Monk erinnernden Diktion. Das setzt im weiteren Verlauf beständig noch mehr Wärme, aber auch spontane Provokation frei. Raffiniert und unberechenbar erwächst die daraus hervorgehende, das ganze Album durchziehende Mixtur aus melodiösen Themen. Es blitzen Anspielungen auf, etwa auf mittelalterliche Tänze, zahllose lyrische Balladen-Anflüge. Aber im nächsten Moment ist schon wieder die freigeistige Hinterfragung Bestandteil eines jeden Diskurses.

Man braucht eine Weile, um in dieses Geflecht, in dieses Wechselspiel mit seinen vielen, an die Oberfläche sprudelnden Tönen und Ideen, den komplexen Verzahnungen und Verschachtelungen einzutauchen. Sich von der Poesie, die hinter jeder Flussbiegung aufs neue lautert, mitreißen zu lassen und die Struktur und die höhere Wahrheit darin zu verinnerlichen und zu teilen. Denn wenn sich zwei Gesprächspartner extrem viel zu sagen haben, ist eben auch bei der Partizipation daran viel Bereitschaft gefordert. Vor allem klingt "Isn`t it romantic" so wie zwei, die sich gut kennen und sich nichts mehr beweisen müssen. Und eine solche Vertrautheit hat ja auch mit Romantik zu tun!

Daniel Erdmann, Aki Takase

Isn’t It Romantic?

BMC Records 2021

CD bestellen unter

https://bmcrecords.hu/en/albums/aki-takase-daniel-erdmann-isnt-it-romantic